Fototipps Portugal

Fototipps Portugal: Im Südwesten der iberischen Halbinsel gelegen verzaubert Portugal mit charmanten Städten, üppigen Naturlandschaften und traumhaften Küstenstrichen. Wer lieber Inselfeeling genießen möchte, entscheidet sich für das Blumenparadies Madeira oder die Inselgruppe der Azoren – beide gehören zu Portugal.

fototipps-portugal-lichtFototipp Portugal #1: Licht in Lissabon

Bei der Antwort darauf, was das Besondere an ihrer Stadt sei, sind sich die Lissabonner einig: Dieses  unvergleichliche Licht in der Stadt! Um die einzigartige Lichtstimmung einfangen zu können, wählen Sie die passende Tageszeit. Früh am Morgen ist das Licht weich und dius, was die Motive in warmen Farben erstrahlen lässt. Die ersten Sonnenstrahlen eignen sich perfekt, für Architekturfotos, da weniger Kontraste herrschen und die Schatten nicht so hart wirken. Neben den Denkmälern und Sehenswürdigkeiten der Hauptstadt geben insbesondere die Azulejos – bunte, glasierte Wandkacheln – an den Häuserfassaden ein tolles Motiv ab. Dafür lohnt sich auch das zeitige Aufstehen!

fototipps-portugal-madeiraFototipp Portugal #2: Stativ einpacken

Strelitzien, Hortensien oder Orchideen – nicht umsonst wird Madeira aufgrund der exotischen Pflanzenvielfalt als Blumeninsel bezeichnet. Auch auf den Azoren finden Naturliebhaber eine ebenso einzigartige wie üppige Vegetation vor. Für außergewöhnliche Fotos von der Insel- flora sollten Sie am besten ein Reisestativ einpacken.
Ist kein Platz mehr im Reisegepäck und Sie wollen dennoch Sie scharfe Ergebnisse erzielen, dann hilft folgender Trick: Lehnen Sie sich an oder legen Sie sich vor Ihr Motiv, greifen Sie die Kamera mit beiden Händen und halten Sie zum Auslösen kurz den Atmen an.

fototipps-portugal-mittagstischFototipp Portugal #3: Fotos am Mittagstisch

Mittagspause heißt nicht gleich Foto-Pause! Auch im Restaurant lohnt es sich, die Kamera nicht sofort zur Seite zu legen, denn sogar beim Essen können schöne Fotos entstehen. Gerade bei aufwendig arrangierten Speisen erhalten Sie das Fotomotiv regelrecht auf dem Präsentierteller serviert. Bevor Sie sich die landestypischen Leckerbissen
schmecken lassen, fertigen Sie davon ein paar Nahaufnahmen mit unscharfem Hintergrund an. Lassen Sie sich dabei von den Abbildungen in Kochbüchern inspirieren und wählen Sie die größtmögliche Blende, damit das Essen nur teilweise scharf abgebildet wird und der unscharfe Hintergrund nicht vom Hauptmotiv ablenkt.

Gestaltungstipp: Einheitlichkeit

Egal, ob Sie nun ein Album über den letzten Urlaub oder Ihren Geburtstag erstellen möchten – wichtig ist, dass Sie sich auf ein Thema festlegen. Anschließend können Sie dann dem Thema entsprechend die Bilder auswählen, die Sie gerne für Ihr CEWE FOTOBUCH verwenden möchten. Aussortieren fällt meist schwer: Trotzdem lohnt es sich, damit die schönsten Aufnahmen später perfekt zur Geltung kommen. Ordnen Sie Ihre Bilder themenbezogen an, um eine einheitliche Gestaltung zu erzielen. Manchmal benötigen Sie dann nicht einmal einen Begleittext, denn die Fotos selbst erzählen schon kleine Geschichten.

Im Kundenbeispiel „Madeira“ von Karin Läufer können Sie sich inspirieren lassen und Anregungen für Ihr nächstes CEWE FOTOBUCH holen.

Über den Autor Alle Beiträge anzeigen

Monique

Monique

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.